"Commands" (Befehle) - "screenAV-Object"-Befehle - "Light" (Licht) - Prinzip



Seiteninhalt:

Quelle/Verwendung:
Die "Light"-Befehle in der "Light"-Unterspur erzeugen Parameter einer Lichtquelle.
Diese Lichtquelle kann Lade-Objekte beleuchten.

Mit der Lichtquelle wird nicht direkt die Farbe der Bildpixel gesteuert. Die Lichtquelle beeinflusst die Farb-Informationen der "Vertex"-Punkte. Sehen Sie bei Prinzipien - Dreiecke unter Die Farbe des Dreiecks und bei Prinzipien - "Drawing" (Zeichnen) unter "DIIFFUSE" bzw. RGBA-Parameter.

Ziel:
Die erzeugten "Light"-Parameter stehen jedem Lade-Objekt zur Verfügung.
Voraussetzung für die Verwendung der Parameter von Lade-Objekten ist, dass im "Set-parameters"-Befehl auf der "Lights"-Seite unter "Available Lights" die Verbindung zu dieser Spur hergestellt wurde (Standardmäßig ist keine "Light"-Unterspur eingestellt).
Sehen Sie auch bei "screenAV-Object"-Befehle - Verbindungen.
Es können maximal 8 "Light"-Unterspuren ein Lade-Objekt beleuchten. Mit einer "Light"-Unterspur können beliebig viele Lade-Objekte gleichzeitig beleuchtet werden.

Die Unterspuren

Sehen Sie bei Einstellen der Unterspuren um diese "Light-subtracks" (Licht-Unterspuren) anzuzeigen ober zu verstecken.


Parameter

Lichtparameter:
Folgende Parameter deren Befehle in dieser Licht-Unterspur verwaltet werden beeinflussen die Stärke der Beleuchtung des Lade-Objektes:

Der "Color"-Befehl gibt die Größe und Farbe der Lichtquelle vor.
Der "Mode"-Befehl gibt den Lichtquellentyp (Punkt- Spotlicht) vor.

Achtung: Die Folgenden Parameter sind Abhängig vom Lichttyp der im "Mode"-Befehl eingestellt wird.

Der "Fade-parameter"-Befehl gibt die Abschwächung ("Attenuation") und Reichweite ("Range") vor.
Der Winkel der Normalen zur Lichtquelle.
Entfernung von Lade-Objekt zur Lichtquelle wenn im "Fade-parameter"-Befehl eine Abschwächung ("Attenuation") eingestellt wurde.

Objektparameter:
Weiterhin können dem Lade-Objekt in der eigenen Objekt-Unterspur Eigenschaften zugewiesen werden:

Im "Set-parameters"-Befehl auf der "Lights"-Seite unter "Object is flat" kann die Berechnungsart der Normalen eingestellt werden.
Im "Fade-paramters"-Befehl auf der "Material"-Seite kann unter "Specular" (Spiegelnd) eine Spiegelung der Lichtquelle eingestellt werden.


Die Normalen ("Noramls")

Jeder "Vertex"-Punkt besitzt eine Normale.

Die Beleuchtungsstärke des "Vertex" ist von dem Winkel der eigenen Normalen zur Lichtquelle abhängig und evt. von der Entfernung zur Lichtquelle wenn eine Abschwächung gesetzt wurde.

Der Winkel der Normalen zum eigenen Dreieck wird im "Set-parameters"-Befehl auf der "Lights"-Seite eingestellt. Dabei kann die Option "Object is flat" aktiviert werden. Die Normalen werden dann so berechnet, dass sie immer im 90 Winkel zum Dreieck stehen.
In der Standardeinstellung wird der Winkel der Normalen so berechnet, dass er mit den benachbarten Dreiecken gemittelt wird.



Standard
Standardberechnung der Normalen. Das Lade-Objekt erscheint bei Formen dadurch Rund.

"Object is flat"
"Object is flat"-Berechnung der Normalen. Das Lade-Objekt erscheint bei Formen dadurch Kantig.

Feststellen der Position

Um die Position der Lichtquelle im Raum sehen zu können, selektieren Sie einfach die entsprechende Spur. Die Position wird jetzt durch ein Koordinatenkreuz dargestellt.
Rote Linie = X-Achse
Grüne Linie = Y-Achse
Blaue Linie = Z-Achse

Die weiße Linie gibt die Richtung der Leuchtquelle an.



Dabei ist es auch wichtig den Kameramodus des "Screen"-Fensters zu aktivieren um sich mit der Maus im Raum bewegen zu können.