News
2018
Aufbau und Überarbeitung unserer Internetseiten.
20018
23.08.2007
Neue Versionen 4.90 vom 23.08.2007:
- Kleine Optimierung beim Videoplayback.
Zum Download.
Zur Versionsenticklung.

16.08.2007
Neue Versionen 4.90 vom 16.08.2007:
Windows Vista Ready:
- screenAV läuft nun auf dem neuen Betriebssystem "Windows Vista"!

[Screenshot:]



Neuer "DirectShow"-basierender Audio und Video-Export:
- Die Projekte können nun auch direkt als WMV, MPG*, WMA und MP3**-Dateien über die "DirectShow"-Schnittstelle von Microsoft exportiert werden. Die Dateigröße ist nicht mehr auf 2GB limitiert.
* Über den MPG-Export können Mepg1, Mpeg2 und Mpeg4 (H.264/AVC) basierende Videos erstellt werden. H.264/AVC-Videos gehören derzeit zu den modernsten Video-Codecs. Beim MPG-Export sind zusätzliche kostenpflichtige "DirectShow"-basierende MPG-Encoder nötig. Sehen Sie auch unter "Links" - "Audio/Video-Codecs" "MPG-Encoder".
** Für den MP3-Export wird der kostenlose "K-Lite Mega Codec Pack" benötigt, der einen "DirectShow"-basierenden MP3-Encoder enthält. Sehen Sie auch unter "Links" - "Audio/Video-Codecs" - "K-Lite Mega Codec Pack".

Neue curviLINEAR Projektion:
- curviLINEAR heißt die neue Funktion für eine perspektivisch korrekte Projektion auf gleichmäßig gekrümmte Flächen wie Kugeln oder Zylinder. Dieses Feature ist nicht zu verwechseln mit der AVC-WARP-Technik! Diese Technik sorgt "nur" für eine Ent- bzw. Verzerrung!

curviLINEAR
- Für Rund- und Kuppel-Projektionen!
- Sehen Sie mehr unter screenAV - Feature - curviLINEAR.



Überarbeiteter realtime-RENDERER:
- CPU-lastige Modifier-Effekte (z.B. bei den Explosions-AVC-Macros) werden nun auf mehrere Threads verteilt. Auf Dual-Core-CPUs findet quasi eine Leistungsverdoppelung statt.
- Auch Masken- und Objekt-Berechnungen werden auf mehrere Threads verteilt.
- Die Render-Technik wurde ebenfalls komplett überarbeitet. Vorallem bei Schauen mit viel Effekten (z.B. "screenAV presentation") wird eine wesentlich höhere Framerate und schnellere Ladezeit erreicht.

Neue AVC-MACROS
- Sehen Sie unter AVC-MACROS - light und standard.
Zum Download.
Zur Versionsenticklung.

14.02.2007
Neue Versionen 4.81 vom 12.02.2007:

- Kleinere Bugfixes.
Zum Download.
Zur Versionsenticklung.
2007
23.12.2006
Allen ein frohes Weihnachtsfest und guten Rutsch ins neue Jahr!
Und natürlich viel Spaß mit den neuen
screenAV & NEXUS Versionen 4.80 vom 23.12.2006:

NEU: AVC-WARP:
Ermöglicht die Projektion auf gekrümmte Flächen:


Einfache Bearbeitung durch Bezierkurven:


- Zusätzliche Trapezkorrektur um alle drei Achsen welche enorm beim Ausrichten der Projektion hilft.
- Natürlich auch für AVC-NET-RENDERING vom Server aus einstellbar.
- Sehen Sie mehr unter screenAV - Feature - AVC-WARP oder schauen Sie sich jetzt das Demovideo (1280*720 @10fps WMV-Format 96MB) des Warp-Editors an!


NEU: AVC-NET-EDITING:
- Der Traum für jeden Multidisplay-Artisten:
Beim Arbeiten mit einem Multidisplay-System mit mehreren PC´s (AVC-NET-RENDERING) wird jede Befehlsänderung am Arbeits-PC (screenAV-Server) automatisch an alle anderen PC´s (Clients) sofort übertragen.
- Auch Bilder und Videos werden dynamisch nachgeladen!
- Sehen Sie mehr unter screenAV - Feature - AVC-NET-EDITING.



NEU: freeze-SCREEN:
- Ermöglicht das Überblenden zwischen Szenen bei interaktiven zeitlichen Sprüngen im Projekt.
- Funktion wird ebenfalls im AVC-NET-RENDERING-Betrieb unterstützt.
- Sehen Sie mehr unter screenAV - Feature - freeze-SCREEN!

NEU: Matrox Triple-Head-Unterstützung:
- Die screenAV multi-MONITOR Technik unterstützt nun auch die Matrox TripleHead2Go / DualHead2Go Grafikkartenerweiterung.
Die Idee dahinter: Aus einem Monitor-Ausgang werden drei!
- Ideal für Laptops um bis zu drei Displays oder Beamer anzusteuern!
- Auch die neue AVC-WARP Technik ist für jeden Monitor verfügbar!



NEU: Multiprozessor-Unterstützung:
- Der screenAV realtime-RENDERER unterstützt nun noch besser Multi-Prozessorsysteme durch Multithread-Technik.



NEU: MIDI Timecode (MTC) Unterstützung:
- Über den AVC-NET-Adapter kann ein MIDI Timecode ausgegeben werden, der exakt zur Abspiel-Zeit synchron gehalten wird.
- Ebenfalls kann der Timecode über den AVC-NET-Adapter eingelesen werden. screenAV kann sich damit auf andere Geräte exakt synchronisieren. Die Synchronisation bleibt natürlich über die Laufzeit erhalten, da die Abspielgeschwindigkeit auf den Timecode synchronisiert wird.


Zum Download.
Zur Versionsenticklung.


NEU: Demoschau für High-End-Pc´s:
- Ab PC´s mit 3Ghz oder Dualcore-Prozessoren und guter 3D-Grafikkarte mit mindestens 128MB Grafikkartenspeicher!
Zum Download.



- Für nicht ganz so schnelle PC´s gibt es auch ein WMV HD-Video (1280*640 @30fps im WMV-Format ca. 260MB) der Schau zum Download.
Oder sehen Sie in der VideoArena.

27.03.2006
screenAV-Installation auf der CeBIT 2006:
- 19 PC´s
- 38 Plasma-Displays
- AVC-NET-RENDERING-Technik
- streaming-MEDIA-Technik
- Mehr auf der Referenzen-Seite.



10.02.2006
Neue Versionen 4.72 vom 10.02.2006:

Neue directx-EFFECTS:

- Neuer Bewegungs-Unschärfe Effekt! Mit dieser neuen Technik können Sie sehr schnell Bewegungs-Unschärfe entstehen lassen. Durch das Mehrfach
- Ab der Light-Version verfügbar!
- Auf modernen nVidia Geforce-Grafikkarten kann der Effekt ohne weiteren Farbraum-Verlust aktiviert werden.
- Effekt wird auch im AVI-Export eingeblendet.
- Effekt wirkt sich auch bewegende Bilder, Videos und Schriften aus.
Sehen Sie auch in der Dokumentation unter "Bewegungsunschärfe".
Beispiel:



Im folgenden Beispiel wurde in unserer Demo-Schau "screenAV presentation" die Bewegungsunschärfe eingefügt:

- Weiterer neuer Überstrahl-Effekt. Auch die globale Zeichenfarbe kann nun eingestellt werden.
Beispiel des Überstrahlens:



- Verwenden Sie das Multisampling/Antialiasing Ihrer Grafikkarte! Denn screenAV kann diese Kantenglättung nun auch im Video-Export sowie im multi-MONITOR-Modus verwenden!
Beispiel:



20.01.2006
Neue Versionen 4.71 vom 20.01.2006:
- "Modifier"-Effekte werden nun immer aktualisiert.
- Neue Optimierungen im "Explorer"-Fenster! Der Explorer arbeitet nun wesentlich effizienter und schneller. Gerade bei Verzeichnissen mit vielen Bildern erhöht sich die Arbeitsgeschwindigkeit enorm.
- Schnelleres Starten der Software.
- Thumbnail-Bilder im Explorer werden automatisch Aktualisiert wenn sich der Bild-Inhalt geändert hat.

- SUPER Optimierungen im realtime-RENDERER für bis zu 40% höhere FPS!

Screenshot aus dem neuen Demoprojekt:

Hauptsächlich bei Projekten mit vielen Dreiecken ("Vertex"-Punkten) wie in unserem neuen Demoprojekt (Kommt demnächst...) mit über 150000 "Vertex"-Punkten wird diese Steigerung erreicht.
- Schnelleres laden der Projekte.
2006
08.12.2005
Neue Versionen 4.65 vom 08.12.2005:

- Der Treiber-Fehler von ATI ab Version 5.6 der im multi-MONITOR-Modus ein starkes Ruckeln verursachte, wurde durch eine Optimierung des realtime-RENDERER umgangen.
- Neue Systemressourcen-Anzeige mit Timeline-Funktion. Auch die Festplatten-Auslastung wird angezeigt. Damit können stark fragmentierte oder überlastete Festplatten schneller erkannt werden!
- Das sporadisch auftretende Flackern der Leinwand, welches sich in der letzten Version eingeschlichen hatte, wurde entfernt.
- Cache-Einträge können manuell gelöscht werden.
- Verbessertes Einfügen von Bild- und Video-Sequenzen per Drag´n´Drop.
- Modifier-Update-Fehler behoben.
- Linkshänder-Maus wird nun unterstützt.
- Neue Starten/Stoppen der Schau über die Maus auch im Vollbildmodus:
1. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt.
2. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste einmal kurz.
3. Erst jetzt die linke Maustaste wieder lösen.
- Über einen Mausklick können nun Befehle auch deselektiert werden.
Zum Download.

23.11.2005
Neue Versionen 4.64 vom 23.11.2005:
- Neu: Update von verwendeten Dateien im Projekt über remote-CONTROL-Befehle möglich. Dadurch können effizient z.B. Bilder für LIVE-Anwendungen aktualisiert werden.
- Neu: Steuerung der Speedrate (Abspielgeschwindigkeit) auch über remote-CONTROL-Befehle möglich.
- Mehr in der Versionsentwicklung.
News ab Version 4.6:
- Neue Tastaturbelegungen:
Neu Belegung:
Alte Belegung:
Funktion:
Einfg / Zirkumflex 1 Befehlseingabe. Fahren Sie dabei mit der Maus vorher auf die jeweilige Spur.
Rücktaste 0 Sprung zum Projektanfang (Zeit 0)
Pfeil-links/rechts Bild-hoch/runter Zeitliches Spulen im Projekt.
Pfeil-hoch/runter - Speedrate (Abspielgeschwindigkeit)
0 bis 9 - ID-Nummereingabe für Programmsteuerung.
Sehen Sie auch in der Dokumentation.

- AVC-NET-RENDERING: Das Projekt-Update funktioniert nun auch im Demo-Modus.
- AVC-NET-RENDERING: Die Durchsuchung der Netzwerkzmgebung erfolgt nun nur dann, wenn der "Client" bzw. "Server" auch aktiviert wurde, da bei manchen PC-Konfigurationen diese Suche bis zu einigen Minuten dauert.


- Über die Zahlen-Tasten oder den Nummernblock können nun "Control"-Befehle mit ID-Nummern direkt angesprungen werden. Sehen Sie auch in der Programmsteuerung.
- Für weitere Details sehen Sie bitte in der Versionsentwicklung.
Zum Download.

10.10.2005
Neue Versionen 4.6 vom 10.10.2005:
- Neue screenAV server Version!
Die ultimative Multi-Display Software!
Sehen Sie mehr unter Features - AVC-NET-RENDERING



- Neue screenAV basic und erweiterte screenAV light Version!
+ streaming-MEDIA-Technik (Video-Playback)!
+ AVI-Export bis DVD-Qualität!
Sehen Sie mehr unter screenAV - Versionen.
- Für weitere Details sehen Sie bitte in der Versionsentwicklung.
Zum Download.

13.07.2005
Neue Beta-Versionen 4.56 vom 13.07.2005:
- Neue Unterstützung von bis zu vier Soundkarten die jetzt untereinander synchronisiert werden!
- Neue einstellbare "Playback-rate" (Abspiel-Geschwindigkeit) der Soundkarte und damit der screenAV-Schau.
Mit diesem Feature können Sie die Schau um Faktoren schneller oder langsamer abspielen. Ideal zum exakten Synchronisieren von Befehlen zur Musik wenn das Abspielen langsamer gestellt wird! Es gibt allerdings Soundkarten, die dieses Feature nicht unterstützen.
Der Einstell-Regler befindet sich neben dem Start-Schalter.
- Neue einstellbare "Playback-rate" (Abspiel-Geschwindigkeit) der Videos.
Mit diesem Feature können Sie die Videos um Faktoren schneller oder langsamer abspielen. Der Ton wird ebenfalls schneller bzw. langsamer abgespielt und bleibt damit immer synchron zum Video.
Aber Achtung: Natürlich erfordert das schnellere Abspielen der Videos dementsprechend mehr Rechenleistung des PC´s.
- AVI Export nun mit Ton der Videos.
- Neuer Suchpfad-Algorithmus verbessert das Finden der "richtigen" Datei wenn mehrere Dateien mit gleichem Namen im Projekt verwendet werden. Dennoch sollten doppelte Dateinamen unbedingt vermieden werden.
- Volle Unterstützung des AVC-NET Adapter.
Zum Download.

21.06.2005
Der neue AVC-NET Adpater zur externen Steuerung von screenAV, ShowControl und NEXUS über das Netzwerk!
Zur Beschreibung.





02.05.2005
Neuer 3D Stereo-Treiber von nVidia für 3D-Shutterbrillen und 3D-Displays. Dieses Feature wird natürlich auch von screenAV unterstützt! Genießen Sie screenAV in 3D!
... mehr.




11.04.2005
Neue Beta-Versionen 4.55 vom 11.04.2005:

- Noch mehr Videoleistung:
Die Video-Engine wurde weiter optimiert, so dass auch beim Video-Playback Bilder&Videos sicher und ohne ruckeln geladen werden können (geeignete Hardware und neueste Treiber vorausgesetzt.).
Achtung: Beim Laden von DivX-Videos kommt es z.Z. leider zum starken Ruckeln. Dies liegt am DivX-Codec und kann zur Zeit nicht umgangen werden.

- Noch mehr Renderleistung!
Der Renderer (zuständig für den Bildaufbau) läuft nun noch ausgeglichener und flüssiger. Auf schwächeren PC´s kann es zum langsameren laden der Bilder kommen. Bitte erhöhen Sie entweder die Preload-Zeit oder stellen Sie die Sleep-Zeit des Renderer in den Global-Settings einfach hoch.


- Neue 100%tige Synchronität zwischen Videos:
Videos die gleichzeitig abgespielt werden (gleiche Framerate vorausgesetzt) können nun mit 100%tiger Framegenauigkeit auch bei sehr hoher Rechenauslastung des PC´s wiedergegeben werden. Die Video-Frames werden ohne Zeitversatz präsentiert. Sobald die Videos unsynchron laufen, "spult" screenAV das zurückliegende Video langsam vor. Dieses Feature ermöglicht es 3D-Videos perfekt synchron zu präsentieren.
(Experimentieren Sie indem Sie andere Programme starten und so "Rechenleistung" screenAV wegnehmen. Sobald wieder genügend Rechenleistung vorhanden ist, gleichen sich die Videos wieder 100%tig an.)

- 64Bit Umstellung!
Der Timeline-Editor arbeitet nun mit 64Bit. Befehle können auf 0,1µs genau gesetzt werden. Dadurch arbeitet auch der "scaler" wesentlich genauer. Der Hautpvorteil liegt jedoch in der Projektlänge. Diese kann nun mehrere Wochen betragen ...

- Grafikkarten mit nVidia-Chips laufen nun vergleichbar gut wie mit ATI-Grafikchips!

Verbesserter Video-Modus und Ruckelfreieres laden der Bilder.
nVidia SLI Feature für 6600 und 6800 Grafikchips wird unterstützt.
- Die Software (screenAV, ShowControl und NEXUS) kann nun auch mit eingeschränkten Windows-Benutzer-Rechten starten. Zum Beispiel als "Benutzer" oder "Gast".
- CD-Rom Lesefehler von Windows umgangen.
- Standardmäßige Bildgröße beim Einfügen von Bildern nun wieder bei 1280Pixel.
- Bearbeitungs-Fehler bei gruppierten "Color"-Befehlen behoben.
Zum Download.
2005
26.11.2004
Nach langer Entwicklungs-Arbeit gibt es nun endlich die neuen Versionen 4.5 als BETA-Version. Um es vorweg zu nehmen: An der Optik und an einigen störenden Kleinigkeiten hat sich nichts geändert.
screenAV hat sich dagegen technisch unwahrscheinlich weiterentwickelt, denn selbst Videos mit ganz großer Auflösung und Bilder die scheinbar grenzenlos erscheinen, können eingebunden und in unglaublicher Qualität ausgegeben werden.
Sehen Sie selbst und erfahren Sie screenAV!
Ihr AVC Team Bieber
Die Hauptneuerungen im Überblick:

streaming-MEDIA
- Mit dieser Technik können Videos eingebunden, und mit allen bekannten Effekten von screenAV versehen werden.



multi-MONITOR
- Ab sofort können alle Ausgänge der 3D-Grafikkarten genutzt werden um z.B große Panoramen zu projizieren oder einen weiteren Ausschnitt aus dem 3D-Raum zu zeigen.



panorama-VISIONS - Die Auflösungs-Begrenzung von Bildern (Texturen) der 3D-Grafikkarten von nur 4096*4096 Pixel wurde von uns komplett umgangen!
Ab jetzt können auf modernen PC´s Bilder mit z.B. 10000*1000 Pixeln (10 Megapixel) überblendet und animiert werden!



stereo-3D - Echte 3D-Projektion!
Endlich: Nun können mit zwei Beamern und entsprechender Polarisation echte 3D-Projektionen realisiert werden!



Umstellung auf DirectX9:
Die Schnittstelle zwischen screenAV und den Grafikkarten ist DirectX von Microsoft. Nun wird die aktuelle Version verwendet - DirectX9.
In Zukunft können damit die aktuellen Fähigkeiten der Grafikkarten besser ausgeschöpft werden. streaming-MEDIA und multi-MONITOR wäre ohne DirectX9 in dieser Form auch nicht möglich.

Weitere Vorteile:
Deutlich gesteigerte Performace für höhere Framerate und damit flüssigerer Ablauf.
Noch bessere Performace bei Szenen mit vielen Vertex-Punkten (Dreiecken)
Schnellere Ladezeiten der Bilder!
Hier einige Beispiele, die mit der Beta-Version schon realisiert wurden:
Salome-Projekt in Wien:


Schwyzer-Klangbilder in Schwyz:



21.02.2004
Gute Neuigkeiten gibt es auch von unserer Entwicklung zu melden: Über aktuelle 3D-Grafikkarten mit zwei Monitor-Ausgängen kann der Multimonitor-Softedge-Modus wie angekündigt realisiert werden. So lassen sich über einen PC zwei Beamer ansteuern, welche ein Panorama projizieren. Durch die Überlappung der Beamer entsteht keine Stoßkante. Über diese Technik können selbst mit "günstigen Beamern" Panoramen in hoher Auflösung realisiert werden.



29.03.2004
Da moderne PC´s keine RS232/COM-Schnittstellen (erforderlich für ShowControl) besitzen, können USB zu RS232 Konverter eingesetzt werden:
2004
30.12.2003
Überarbeitete Dokumentation steht nun zum Download bereit.
Neu: Suchen-Funktion wenn die Dokumentation installiert ist.
Neu: Druckbares PDF-Dokument vom "Das erste Projekt"-Abschnitt. Diese PDF-Datei ist auch in der Installations-Datei der Dokumentation enthalten.
Überarbeitet: "Das erste Projekt"-Abschnitt.

04.11.2003
Das Demoprojekt "flowers", welches schon auf einigen Messen von uns gezeigt wurde, steht nun auch zum Download bereit. Die Gemapflichtige Musik ist natürlich leider nicht vorhanden. Zum Download.

28.10.2003
Besuchen Sie uns auf dem 11. Weitsicht-Festival am 08. bis 09. November 2003 in Frankfurt. Wir werden auf dem Messe-Stand von GM-Foto screenAV vorstellen. Übrigens wird auch dort der Spitzenklasse-Beamer von JVC (DLA SX21) zu bewundern sein.

27.10.2003
Neue ShowControl-Version 4.5 steht zum Download bereit.
Sehen Sie auch bitte bei Versionsentwicklung.

24.10.2003
Da die aktuelle ShowControl-Version den "Flash"-Befehl nicht korrekt abspeichert, wird nächste Woche für diese Version ein Update erscheinen, die diesen Fehler korrigiert.
PS: Die Geduld wird sich lohnen!

11.08.2003
screenAV gibt´s jetzt auch bei:

09.08.2003
Das Bestellformular ist wieder "online".

08.08.2003
Wegen Provider-Umstellung können Sie derzeit nicht über das Bestellformular bestellen. Alle Bestellungen seit dem 06.08.2003 sind leider nicht bei uns eingegangen! Bestellen Sie bitte per e-Mail oder telefonisch (06444 921016).
18.07.2003
Interessenten und Kunden in Österreich können sich auch bei folgender Firma informieren und bestellen:
Andreas Ryba
Lichttechnik
Fon:+43(0)69913842625
Fax:+43(1)5055298
E-Mail: andreas.ryba@i-one.at
Und es gibt neues von der DirectX 9 Umstellung zu berichten: Der AVI-Export ist ca. um das 5-Fache schneller geworden. Auf schnellen PC´s bei DVD-Qualität ist über den DivX-Codec das Video-Rendern quasi in ECHTZEIT möglich!!

11.07.2003
Neues Design dieser Homepage. Ebenso wurde die Navigation vereinfacht.
Die Umstellung auf DirectX 9 geht in großen Schritten voran. Eine Performancesteigerung bei Projekten mit großen Vertex-Listen (Dreiecken) ist gegenüber den aktuellen DirectX 7 Versionen zu verzeichnen.

05.06.2003
Verbesserte Versionen 4.3 vom 05.06.2003.
Sehen Sie auch bitte bei Versionsentwicklung.

30.05.2003
Verbesserte Versionen 4.3 vom 30.05.2003.
Sehen Sie auch bitte bei Versionsentwicklung.
Neu: Im Hintergrund der Projekt-Datei und Macro-Datei Icon´s des AVC-Explorer werden beim Speichern Screenshot´s übers "Screen"-Fensters erstellt und im AVC-Explorer angezeigt! So erhält man eine wunderbare Übersicht der Projekte-Dateien.
Projekt-Icon mit Hintergrundbild aus dem "Screen"-Fenster:
26.05.2003
Es gibt einen weiteren AVC P-COM Adapter MIA1. Er besitzt einen MIDI-Ausgang.
Zur Produktseite.
22.05.2003
Verbesserte Versionen 4.3 vom 22.05.2003.

16.05.2003
ATI hat einen neuen Treiber zum Download bereitstehen. Mit diesem Treiber sind die Leistungseinbrüche im Fenster-Modus endlich behoben! Falls Sie ATI-Grafikkarten verwenden, sollten Sie den neuen "CATALYST RADEON 3.4"-Treiber sofort bei ATI runterladen und installieren!

15.05.2003
Überarbeitete Support-Seite(n). Es sind ein paar Hardware-Tip´s hinzugekommen.

29.04.2003
Besuchen Sie unsere neue Galerie-Seite.
13.05.2003
Verbesserte Versionen 4.3 vom 13.05.2003. Wieder einige Bugs entfernt.
Sehen Sie auch bitte bei Versionsentwicklung.
Das Projekt "documentation_first_project" (Das erste Projekt) wurde der neuen Version angepasst.

06.05.2003
Neue Versionen 4.3 stehen zum Download bereit.
Sehen Sie auch bitte bei Versionsentwicklung.

Die Hauptneuerungen der Versionen 4.3 kurz im Überblick:
Unterstützung der AVC-Makros.
Es gibt AVC-Makros ab screenAV-light und ab screenAV-standard.
Sie können einfach vom Explorer aus eingefügt werden.

Komplett überarbeiteter Explorer mit Favoriten-Verzeichnis. Sehen Sie auch bei Produkte - screenAV - Oberfläche - Tools-Fenster - Explorer.

Unterstützung aller Windows-Design´s. Sehen Sie auch bei Produkte - screenAV - Oberfläche - Designs.
17.04.2003
Frohe Ostern! Und dazu gibt´s eine frohe Nachricht:
Die "screenAV standard"-Version und "ShowControl" werden jeweils um ganze 100,- Euro günstiger! So viel professionelle Software für so wenig Geld gibt´s nur hier!
Nach Ostern:
Die "screenAV"-Versionen 4.3 mit den lang ersehnten AVC-Macros kommen in großen schritten. Aber leider erst etwas nach Ostern.

20.03.2003 + 08.04.2003
Besuchen Sie uns beim 2. Medienfestival in Villingen zwischen dem 4. und 6. April. Wir werden dort im Foyer auf einem Aussteller-Stand screenAV vorstellen!

08.04.2003 Nachtrag zum Medienfestival:
Einerseits möchten wir dem gesamten Medienfestival-Team für das gelungene Festival gratulieren und andererseits darauf hinweisen, dass wir dort die screenAV-Version 4.3 vorgestellt haben, die noch nicht zum Download bereit steht! Die faszinierenden Effekte (AVC-Makros), die wir einfach per Drag&Drop eingefügt haben, sind erst in dieser Version enthalten. Bei dieser Version wird noch viel Freude aufkommen!

13.03.2003
Es gibt ein neues Demoprojekt "screenAV_presentation". Sehen Sie mehr auf der Download-Seite!

03.03.2003
In Wien im Burgtheater wurde für ein neues Theaterstück über screenAV das projizierte Bühnenbild erstellt. Sehen Sie mehr!

19.02.2003
Es gibt zwei Installationen von screenAV-Schauen im KaDeWe in Berlin. Sehen Sie mehr!

10.01.2003
Es gibt ein neues screenAV Demo-Projekt ("documentation_first_project"). In diesem Projekt wird die Erstellung eines ersten screenAV-Projektes visuell erklärt. Sehen Sie unter Download - screenAV Demoprojekte.

19.12.2002
Neue Versionen 4.2 vom 19.12.2002.
Sehen Sie bitte bei Versionsentwicklung.
Das Thema Multimonitor wird in Dokumentation etwas näher erklärt.

02.12.2002
Neue Versionen 4.2 vom 02.12.2002.
Sehen Sie bitte bei Versionsentwicklung.

15.11.2002
Endlich: Die neuen Versionen 4.2 sind da!
Sehen Sie auch bitte bei Versionsentwicklung.

Für alle bisherigen Anwender:
Der "Load-object"-Befehl hat eine Dauer bekommen! Das geladene Bild ist nur innerhalb des Befehls gültig. Falls beim Öffnen von euren bisherigen Projekten Probleme auftauchen, so meldet euch...
Beachtet auch bitte den neuen "ASC"-Modus! Er wird am Anfang etwas für Verwirrung sorgen! Dieser neue Modus macht das Synchronisieren von Befehlen viel einfacher.
Auch der "ACC"-Modus wurde erweitert: Es werden am Ende des "Load-object"-Befehls Befehle eingefügt, die die Unterspur wieder auf Standartwerte zurücksetzen.

Beachtet bei alledem bitte den neuen prinzipiellen Befehlsaufbau.

Die Hauptneuerungen der Versionen 4.2 kurz im Überblick:
Neu: Komplett neues Design aller Spuren.
Beispiel der sreenAV-Spur:
Neu: Multimonitorunterstützung:
Sehen Sie bei screenAV-Daten unter Multimonitor!
Neu: Cache-Manager:
Durch den Cache-Manager werden alle Bilder eines Projektes in einen Temporären Zwischenspeicher gespeichert. Sie können so auch sehr große Bilder (Direkt von der Digitalkamera) in ein Projekt einbinden, die dann von screenAV verkleinert werden. Das Verkleinern der Bilder hat bis jetzt lange Projektladezeiten verursacht. Durch den Cache-Manager werden diese verkleinerten Bilder gepuffert. Das Projektladen wird erheblich beschleunigt.

Vorschau:
In den kommenden screenAV-Versionen gibts vorgefertigte AVC-Makros!
Sehen Sie bitte bei Effekte/Gallerie unter AVC-Makros.

12.07.2002
Bald wird die neue Version kommen ...
Diese Version wird die Bilder auch unter WIN 2000 und XP ruckelfrei laden können ...

02.07.2002
Neue Dokumentation steht im Netz und zum Download bereit. Aber vorne weg: Effekte werden leider immer noch nicht beschrieben.
Dennoch sind 40% Text Dazu gekommen...
In der nächsten Version der Dokumentation kommen dann die Effekte. Versprochen!

03.05.2002
Kleine Korrektur der Versionen vom "02.05.2002". Für die Details der neuen Version sehen Sie bitte bei Versionsentwicklung.

02.05.2002
Da es nun doch einige E-Mails gegeben hat die den Zustand der Dokumentation als "Downloadbar" bezeichnen, also doch jetzt schon: Der Download der Dokumentation ist nun verfügbar! Version der Dokumentation: 02.05.2002.

01.05.2002
Es stehen neue Versionen (4.0 vom 30.04.2002) zum Download bereit. Für die Details der neuen Version sehen Sie bei Versionsentwicklung.

22.04.2002
So, jetzt gibt es die Betaversion der Dokumentation erst einmal im Netz. Bei der Dokumentation sind oft noch alte "große" Bilder von der alten Version enthalten. Dies erhöht die Ladezeiten teilweise erheblich. Für etwas Kritik wären wir Dankbar!

12.03.2002
Es stehen neue Versionen (4.0 vom 12.03.2002) zum Download bereit. Es wird wieder eine interaktive Steuerung über die LPT (Druckerschnittstelle) unterstützt. Es können drei Eingänge von der LPT-Schnittstelle genutzt werden um den Programmablauf zu steuern (Start, Stop usw.). Die Konfiguration wurde in ein neues "Tools"-Fenster eingebunden. "Remote-Control-LPT"-Window Sie können das Fenster über die Hauptmenüleiste "Window" - "-Tools Remote-Control-LPT" in den Vordergrund holen. Günstiger können einfach keine Fernbedienungen realisiert werden. Mit einem einfachen Schalter und Widerstand kann sich das jeder selbst bauen... Eine Anleitung wird es in der Dokumentation geben.

07.03.2002
Es stehen neue Versionen (4.0 vom 06.03.2002) zum Download bereit. Für Updateinformationen sehen Sie bei Versionsentwicklung.

01.03.2002
Die alte ShowControl Version 3.0 steht wieder zum Download bereit. Das Bestellformular wurde überarbeitet und liegt nun auf der "Preise und Bestellen Seite".

25.02.2002
So, wir haben jetzt auch ein Bestellformular auf der Preise Seite. Viele Fragen nach der Dokumentation...Arbeit, Arbeit, Arbeit ... (Bestimmt noch 4 Wochen) screenAV hat extrem viele Möglichkeiten. Und dass macht die Dokumentation sehr schwierig, gerade weil eine Überblenschau dennoch sehr schnell und einfach erstellt werden kann! - Mann muss nur wissen wie ...Schöne Grüße an all die, die unser Projekt in dieser schwierigen Situation unterstützen.

20.02.2002
Die Links für den Download zu screenAV 3.0 sind wieder OK.
15.02.2002
Es gibt neue 4.0 Versionen (14.02.02) von screenAV, NEXUS.

Fehler behoben:
- Beim Einfügen von screenAV Objekt-Spuren ist nur noch die Objekt-Unterspur sichtbar. Die Spurhöhe dabei ist jetzt "Standard".

Fehler noch vorhanden:
- Alle Befehle ohne Dauer (Set-parameter- Relais-Befehle usw.) lassen sich immer noch schlecht verschieben.
- Derzeit lassen sich immer nur Spuren löschen, die ganz unten im Timeline-Editor sind.

13.02.2002
Oh! Die alte ShowControl 3.0 Version stürtzt beim starten ab! Wir bemühen uns um abhilfe!

09.02.2002
Die ersten 4.0 Versionen stehen zum Download bereit!
(Und zwei kleine mini Projekte.)

07.02.2002
Update einiger JavaScript Routinen der Internetseite.
Die ersten Versionen von screenAV 4.0 gibt es die nächsten Tage...

06.02.2002
Endlich: Neue Internetseite wurde ins Netz gestellt...

14.8.2001
Ein letztes kleines Update der alten screenAV-Versionen: Der Aspect-Ration des Bildschirms ist jetzt wieder fest auf 1.333333 eingestellt, dadurch werden die Schauen genau wie früher abgespielt und die Bildränder stehen auch wieder wirklich am Bildrand. Alte Projekte lassen sich mit dieser Version wirklich gut abspielen.

25.7.2001
Nach "kurzer" Pause noch ein kleines Update zwischendurch: screenAV standard und screenAV professional wurden aktualisiert (Version 3.09), ein kleines Problem mit falsch berechneten Bildrändern wurde behoben. Achtung: Projekte, die mit dieser Version gespeichert wurden sind nicht mehr mit der alten Version zu laden, die Blendmodi werden falsch geladen.

10.7.2001
Nach langer Pause ein kleines Update zwischendurch: screenAV standard und screenAV professional wurden aktualisiert und laufen ab sofort auch auf Kyro basierten Grafikkarten. Ansonsten dauert´s noch immer etwas, bis die neuen Versionen kommen...

20.4.2001
Neues Konzept der verschiedenen Programm-Versionen:

screenAV standard = screenAV wie eh und je, jedoch ohne AVI-Export... ShowControl = P-COM + DMX, wie gehabt. screenAV professional = screenAV + ShowControl + AVI-Export = Alles in einem, die High-End-Variante. Zusätzlich wurden natürlich noch einige Programm-Fehlerchen behoben. Als wichtigster die Probleme beim Beenden der Software. Der Prospekt wurde dem neuen Konzept angepasst. Lesen Sie bitte dort die genauen Programmbeschreibungen.

26.3.2001
Wir sind wieder zurück aus Villingen und möchten uns ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken.Für uns war das Festival ein schöner Erfolg, das Interesse an screenAV war größer, als wir erwartet hatten. Wir denken Michael Hoyer - der Veranstalter - und sein Team haben da eine tolle Sache auf die Beine gestellt.Allen Besuchern unseres Standes nochmals Danke und: Sobald als möglich stellen wir noch eine kleine DEMO-Überblendshow ins Netz, aus der man die ersten Schritte leichter erlernen kann. (Allerdings wird die Webseite wohl doch noch länger in diesem Zustand bleiben, weil wir mit Arbeit überschüttet sind zur Zeit - Dafür schon mal jetzt Entschuldigung). Zu screenAV: ACHTUNG! Wenn Sie DirectX7(8) nicht installiert haben, oder keine brauchbare 3D-Beschleunigerkarte installiert haben, oder Ihre Soundkarte keinen DirectSound-Treiber hat, stürzt die Software einfach mit Fehlermeldungen ab - wir haben noch keine Sicherheitsabfrage eingebaut.

Hier nochmal einige Grafikkarten, die funktionieren:

Alle Karten mit nVidia TNT2, Geforce, Geforce2 (demnächst Geforce3) Chip. Alle Karten mit ATI Radeon Chip. Matrox G400, G450. Demnächst vermutlich Karten mit dem Kyro2-Chip, die aber erst noch von uns getestet werden müssen... Je mehr Onboard-Speicher, desto höhere Auflösungen können abgespielt werden. 16MB sollten es schon sein, wer luxurios leben will, kann auf 64MB zurückgreifen. 16MB sollten eher als Notlösung gesehen werden.

22.3.2001
Neue Versionen der Software, da die Umstellung auf das neue Konzept doch recht flott voranschreitet. Morgen früh brechen wir nach Villingen auf, wo wir übers Wochenende screenAV auf dem 1. Medien-Festival vorstellen (23. bis 25. März). Unser Prospekt ist auch schon fertig und kann übergangsweise erst mal online angeschaut werden. (Seite 5 enthält die Preisliste) Später wird´s natürlich noch viel umfangreichere Infos geben...

9.3.2001
Bereitstellung dieser Mini-Homepage auf www.screenAV.de

26.7.2000
Fehler behoben in screenAV SC: Relais-Spuren funktionieren jetzt immer, auch wenn sie nicht sichtbar sind.

27.6.2000
DirectSound läuft jetzt fehlerfrei.Waveplayer-Zuordnung ist automatisiert, es sollten also alle alten Projekte problemlos auf Anhieb laufen... SpeakerSupport erweitert um einige neue Befehle: STOP, PAUSE, Goto 0 and STOP, Goto 0 and PAUSE... für mehr Fexibilität... PS: Comments Fenster funktioniert auch wieder einwandfrei (glaub ich jedenfalls). Naja, endlich mal wieder was getan nach dem ganzen EXPO-Stress...

29.5.2000
DirectSound-Support, Achtung: Waveplayer-Zuordnung überprüfen...
2000 - 2003